Mittwoch, 28. Juni 2017

We are Lunatics


Salut ihr Festivallovers,
"Sollen wir, sollen wir nicht?", ging es uns kürzlich durch den Kopf, als uns auffiel: eigentlich könnten wir euch doch vom Lunatic Festival in Lüneburg berichten. Aus Ermangelung "perfekter" Bilder haben wir gezögert - aber sollte uns das abhalten? Nein, haben wir beschlossen, denn Festivalberichterstattung gehört zu Goldrausch wie C zu L und L zu C. Daher gibt es nun, rund drei Wochen verspätet, einen kleinen Eindruck von dem liebevoll ausgerichteten Campusfestival in Lüni. Hierzu muss man wissen: Das Lunatic Festival wird im Rahmen eines Unikurses geplant und durchgeführt, es ist also nicht nur durch den Austragungsort, sondern auch durch die Macher*innen eng mit dem Campus verbunden. Das führt zum Einen dazu, dass man kurz vor dem großen Wochenende im Freundeskreis bei Zeiten nur noch Lunaticgespräche hört, zum Anderen findet man sich - beschwipst und hüpfend - auf dem eigenen Campus wieder, auf dem man sonst zwischen Adorno und Focault seinen Alltag verbringt. Das macht dieses Festival, zumindest für alle Leuphanten (liebevoll für die Studierenden der Leuphana), ein Stück weit aus. Das heißt aber nicht, dass das Festival, das über zwei Tage geht und sich musikalisch zwischen Rock, Pop und Elektro bewegt, nicht auch für andere Besucher*innen viel bietet! Das Line-up ist abwechslungsreich, das Gelände schön gestaltet, das Essen fein ausgewählt und der Ticketpreis unschlagbar. Für uns war es besonders schön, weil der Garten von L's WG zum Sektfrühstück-ohne-Sekt-mit-Grillen-und-Bier-Showplace wurde, in dem wir in großer Runde zusammensaßen und das Festival einleuteten. Noch schöner ist es dann, wenn alle Bekannten und Freunde der Stadt zusammen zum Lunatic pilgern und man bei Acts wie Dena oder Warhaus gemeinsam tanzt. Zugegebenermaßen können wir euch über Dekoration und Rahmenprogramm wenig Infos geben: Wir sind mit Musik, Leuten und Handbrot doch immer gut abgelenkt, aber wir sprechen an dieser eine Goldrauschempfehlung aus: Yes, kommt doch bitte nächstes Jahr mit uns zum Lunatic!

Cheers,
eure Festivalbubus

PS: Und ja, wie letztes Jahr fahren waren wir wieder auf dem Hurricane und begingen bei Dosenbier, Bilderbuch und leider wieder ohne Hafti, ein Wochenende voller Schlamm und Matsch, auch wenn es dieses Jahr weniger den Freischwimmer required hat als letztes Jahr. Tornadokommando aufgepasst, Bilder folgen!