Mittwoch, 30. April 2014

Liebe mal hundert

In den letzten 99 Posts durftet ihr euch so einiges geben: Partynächte und Festivals, Buddytage und feshe Outfits, Carlisle und Portsmouth, Cora und Lara eben. Das hier ist unser 100. Post und ich bin mal so frech, ihn zu einer Liebeserklärung und großen Ankündigung zu machen.


Cora, my love, kommt nach New York City! In genau drei Wochen werde ich meine Asianudel in den Armen halten und quickend mit ihr auf und ab springen. Wir werden die Stadt der Städte erkunden und auch noch weiter nach Boston ziehen ... und am Ende kommen wir sogar fast gemeinsam zurück, denn dann hat mein USA Abenteuer ein Ende.



Cora hat sich für mich im Marz auf nach LA gemacht und nur zwei Monate später packt sie wieder ihren Koffer. Da fragt man sich doch, womit man das verdient hat, über 6.000 Kilometer nur, um zusammen zu sein. Ich liebe dich eh schon bis zum Pluto und zurück, aber du kannst dir nicht vorstellen wie viel es mir bedeutet, dass du mich ein zweites Mal besuchen kommst. Du bist die perfekte Freundin, mein Doublechin, und ich werde immer an deiner Seite sein. Gaylord Ende.



Within the last 99 Posts, you saw a lot: party nights and festivals, buddy days and fresh outfits (haha), Carlisle and Portsmouth, well - just Cora and Lara. This is our 100th post and I will steal it to make this a declaration of love as well as an announcement. 



Cora, my love, is coming to New York City! In exactly three weeks, I will hug my asia noodle and squeeze her to death. We will discover the city of the cities together and also go to Boston. And in the end, we almost return together since my American adventure will be over. 



Cora went to LA for me just in March and two month later, she is packing her stuff again to visit me. I really wonder why I deserve this. More than 6.000 kilometers just to be together. I already love you to Pluto and back but you can't imagine how much it means for me that you visit me again. You are the perfect friend my little double chin and I will always be by your side. Gaylord out. 



Best,

Lara in Love


Hier werden wir auf der Brooklyn Bridge sein
Und hier werden wir auf dem Times Square chillen

Dienstag, 22. April 2014

Welcome to Salton Sea

Unser Mini-Roadtrip zum Salvation Mountain führte uns auch am Salton Sea vorbei, dem größten See Kaliforniens. Crazy fact: Besonders an dem See ist, dass er künstlich angelegt wurde und stark salzhaltig ist, weshalb das Ökosystem dort komplett aus dem Gleichgewicht geraten ist. Das wiederum erklärt die ganzen toten Fische am Strand, ahaaa! Klingt zwar irgendwie eklig, aber wars gar nicht. Ganz im Gegenteil, es war einfach nur mega schön, was wohl aber auch daran lag, dass es nicht widerlich nach altem Fisch roch, sondern einfach nur salzig. Sogar die Luft hat salzig geschmeckt. Und so ging's mit einem Überfluss an Landschaftsbeauty zurück nach LA, um unseren vorerst letzten Abend dort zu zelebrieren.

On our mini road trip to Salvation Mountain we also passed Salton Sea, California's biggest lake. Crazy fact: It's an artificial lake which is extremely saline. That's why the ecosystem is completely unsettled and that's also why there are so many dead fish on the beach, ahh got it! Sounds disgusting but it wasn't that bad. Actually, it's an amazing landscape and just beautiful. Probably because it doesn't smell like old fish. It rather smelled salty and even the air tasted salty. And with that beauty overflow we drove back to LA, celebrating our last evening at Slizz for now.

Salty,

C&L






Mittwoch, 16. April 2014

Ein bunter Berg

Weiter gehts auf unserer Westküstenreise, heute: Salvation Mountain. Unser zuckersüßer Host Leo hat uns für einen Tag sein Auto geliehen und es uns damit möglich gemacht, dieses Werk zu bestaunen - eine Mischung aus Kunst, Glaube und Wüstenruhe. Allein der dreistündige Weg durch die Wüste war atemberaubend und als wir das kleine Hippiedörflein erreichten, hinter dem sich der Salvation Mountain befindet, waren wir schon hin und weg. Wir sahen unseren ersten Trailer Park und erreichten, diesen Remix hörend, schließlich den kunterbunten Hügel. Der Künstler, der dieses Prachtexemplar erschuf, ist dieses Jahr leider verstorben, was einen Hauch von Melancholie über die Szenerie legte. Die Beerdigung fand sogar einige Tage nach unserem Besuch statt. Nun aber genug geredet, heute gibts nämlich eine besonders große Bilderflut.


Let's move on with our west coast journey. Today's topic: Salvation Mountain. Our lovely host Leo was so kind to lend us his car for a day which enabled us to visit this piece of art - a mixture of art, faith and the silence of the desert. The 3h ride through the desert was breath-taking itself and when we arrived at the little hippie village that is connected to the mountain, we were already amazed. We saw our first trailer park and finally reached our colorful destination, constantly listening to this remix. The artist and journalist who created this piece of art over time just passed away this year which added a sense of melancholy to the impressive scenery. The funeral even took place a couple of days after our visit. Now we talked enough - we have tons of pictures this time.

 
C&L 

PS; Wir haben einen übergewichtigen Mann in einem der Bilder versteckt. Viel Spaß beim Suchen!















Donnerstag, 10. April 2014

In Love with Getty

Heute jetsetten wir gedanklich von der East Coast wieder zur West Coast, denn unser kleiner NYC Exkurs soll uns ja nicht daran hindern, euch weiter die Schönheit Kaliforniens unter die Nase zu reiben.
Wir gehen chronologisch vor: nach der wilden Samstagnacht ging es am nächsten Tag ins Getty Center, einem Museum - etwas bergauf gelegen - das schon durch seine Architektur, den Prachtgarten und die Aussicht ein Kunstwerk selbst ist. Zwischen Faszination für diesen wunderbaren Ort und albernem Nacharmen der Statuen (wir haben nun exzellente Posen drauf) lachten und staunten wir uns durch den Tag. Am Abend führten uns die Jungs auf einen weiteren sprichwörtlichen Höhepunkt - das Observatory. Wunderbare Aussicht aufs Hollywoodsign, die Natur und die flimmernde Stadt bescherte uns romantic moments im Sonnenuntergang und eine Show im Planetarium gabs noch als Sahnehäubchen oben drauf. Das war alles so schön, dass wir gar nicht mehr feiern gehen mussten. War ja auch Sonntag.


Today, we gonna jetset from East Coast back to the West Coast, at least in our heads, because our little New York post should not prevent us from rubbing your noses into California's beauty.

We approach this topic chronologically: after the wild Saturday night we went to the Getty Center the next day. It's a museum on a mountain where the architecture, the beautiful garden and the view over LA is art itself. Caught between fascination for this stunning place and childish imitation of the statues we saw (we are now capable of doing excellent poses), we laughed and marveled through the day. At night, the guys brought us to another, literally, highlight - the observatory.  Seeing the Hollywood sign, the amazing nature and the flickering city made romantic moments in the sunset inevitable and a show in the planetarium peaked the whole night. All those things were so beautiful that we did not even felt the need to party. Well, it was Sunday anyway 


Getty Center
Even the clouds were artsy that day
Boy with frog
Dat Lara und dat Cora stehen vor Kunst

LA locals pretending to be tourists
Sun protection first
Again Getty Center
Ausblick auf LA
Und nochmal im Sonnenuntergang
Griffith Observatory
Downtown LA at night

Dienstag, 8. April 2014

From West Coast to East Coast

Guten Tag ihr Weltenbummler,


ich weiss, die Bilder von der West Coast neigen sich noch lange nicht dem Ende - wir waren fleissig am knipsen! Aber das Leben geht weiter und wir haben die wunderbare Westkueste schon vor knapp drei Wochen verlassen. Und auch wenn reisen ohne Cora nicht das gleiche ist, hat meine Mom, die exklusiv aus Braunschweig in die Staaten angerueckt ist, doch einen formidablen Ersatz geboten. So ging es nach Philly, wo ich darueber hinaus den supi Kyle kennen lernen durfte und dann in die Stadt meiner Traeume: New York City.

So wird Goldrausch zum Travel Guide von Coast zu Coast und ich zeige euch, wie ich New York diesmal wahrgenommen und eingefangen habe. Denn obwohls schon mein drittes Mal in der Metropole war, fuehle ich mich jedes Mal, als wuerde ich eine andere Welt betreten.


I know, the pictures from the West Coast are still waiting to be presented, we just took so many! But life goes on and we left this beautiful place almost three weeks ago. And although traveling without Cora is not the same, my mom who came exclusively from Braunschweig, was an beautiful replacement! We went to Philly, where I got to know amazing Kyle and then, ultimately, to the city of my dreams: New York City.

And so Goldrausch develops to a travel guide from coast to coast! Today, I gonna show you guys how I perceived and captured NYC this time. Because although it was my third time, I feel like entering a different world every single time.









Sunnies Urban Outfitters // Jeans Jacket Vintage // Hoodie H&M // Shirt Obey // Jeans H&M // Sneakers Reebok