Dienstag, 30. Dezember 2014

Happy Birthday to Lara!

Dieses Jahr steckte voller unvergesslicher Erlebnisse, turbulenter Action, dankbarer Momente und diversen ersten Malen. Und wie auch letztes Jahr endet unser Jahr mit dem Geburtstag meiner liebsten Lara, 21 Jahre sein ist jetzt von gestern, willkommen im Club der 22 Jährigen! 
Das letzte Jahr hat uns beiden Goldschnitten noch viel enger zusammengeschweißt, Distanzen wurden für einander überwunden und noch mehr unglaubliche Erfahrungen wurden miteinander geteilt. Jetzt muss ich doch mal ne Ladung Schnulze auspacken, aber wenn nicht für Lara, für wen dann?! Ich könnte nicht glücklicher sein Lara in meinem Leben und als beste Freundin zu haben, ohne sie wäre ich vermutlich nicht der Mensch, der ich nun bin. Auch mit 22 wirst du noch so wunderbar und schön sein. Auf ein weiteres Jahr voller 24/7 Abhängactions, Spaziergänge, bei denen wir über das Leben sinnieren, wilder Partynächte, gutem Essen und abenteuerlicher Reisen. 
Apropos abenteuerliche Reisen - gestern haben wir Lara schonmal ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk gemacht und unseren Flug nach Bangkok gebucht (diesmal ohne Komplikationen)! Ab Ende Januar werden wir also sieben Wochen durch Südostasien backpacken, Sonne tanken und Erfahrungen für 2015 sammeln. Yeeeaay!

This year was full of unforgettable experiences, turbulent action, thankful moments and several first times. And like last year, this year ends with my lovely Lara's birthday, being 21 is an old hat, welcome to the 22's society!
Last year brought us even closer together although we had to travel great distances. We had even more unbelievable experiences that we could share. I'm sorry but I have to be cheesy now. I couldn't be happier to have Lara in my life and as a best friend. Without her I probably wouldn't have become the person I am today. Being 22 will make you even more wonderful and beautiful! To another year full of 24/7 chill outs, walks and talking about life, wild party nights, good food and adventurous journeys.
Talking about adventurous journeys - yesterday we had an early birthday present for Lara, which means we booked our flight to Bangkok (this time no complications)! At the end of January we'll be traveling through Southeast Asia for seven weeks, soaking up the sun and collecting some 2015 moments. Yeeeaay!

Wir wünschen euch schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr, unsere Silvesteroutfits liegen schon bereit! Unseren offiziellen Jahresrückblick gibt's dann Neujahr.

C




Donnerstag, 25. Dezember 2014

Feliz navidad baby

Ho Ho Ho ihr Weihnachtsfeen!

Es ist Weihnachten - man riecht es, man sieht es, man spürt es am Hosenbund. Heute möchte ich euch Impressionen von unserem Weihnachtsfest präsentieren. Ich bin ja gerade in der Pfalz, lasse es mir hier gut gehen und hab die Liebe zur Kamera wieder neu entdeckt. Vom Weihnachtsmahl präsentiere ich euch nur eine der zwei Vorspeisen, da ich meine Familie nicht weiter mit stylisher Foodphotography nerven wollte. Aber glaubt mir - meine kochfanatische Famlie hat noch so einige auf den Tisch gebracht (ein Traum!). In den nächsten Tagen gibts dann einen Einblick in unsere Geschenkausbeute. Und würde euch interessieren, wie mein Weihnachtsmake-up so aussah? Ich hab ulkige Vorher/Nachherbilder gemacht - wie eine echte Bloggerin. Das Ergebnis gibts sogar schon bei Instagram zu bestaunen. Und dann haben wir noch eine gute Weihnachtsbotschaft. Unsere liebste Maze von annosaurusrex gewinnt unser Beautypackage - du bräuchtest es zwar nicht hübsche Lady, aber wir freuen uns trotzdem, dass der Zufall dich ausgewählt hat.

It's Christmas - you smell it, you see it, you feel it by the pinching of your belt. Today I'd like to show you some impressions from our Christmas Eve. Currently, I am in the Pfalz, living the good life and rediscovering my love to the camera. I'll present you only one of the two starters because I didn't want to bother my family with stylish food photography. But believe me - my cooking fanatical family served way more than this (a dream come true!). In the next days we'll give you an insight of our christmas presents. 
Are you interested in how my christmas make-up looked like? I made funny before/after pics - like a real blogger. The after pic is already up on Instagram. We also have good Christmas news. The lovely Maze from annosaurusrex wins our beauty package - you don't really need it, you beautiful Lady, but we are happy that the chance choose you. 

Wir wünschen euch noch frohe Feiertage!

L












Donnerstag, 18. Dezember 2014

Gewinnspiel: Hört her, Christmasbeauties

Es ist schön, Frau zu sein. Man muss es einfach mal sagen. Wir müssen uns tiefen Augenringen, leuchtenden Unreinheiten und kleinen Äuglein nicht geschlagen geben. Wir zaubern fünf Stunden Schlaf mit ein paar Pinselstrichen aus unseren Gesichtern, formen uns mit Rouge die gewünschten Wangenknochen und wenn wir auf das ganze doch mal keine Lust haben, werden wir für unseren "natürlichen Look" gelobt. Auch wenn wir eigentlich nicht über Make-up bloggen (ihr habt sicher schon gemerkt, dass wir nicht so das Duo für süße rosa Schminkvideos wären), so ist es auch bei uns nicht unwichtig. Wir schminken uns liebend gerne und experimentieren mit Lippenfarben, Lidstrichen und Nageldesigns.
Und warum erzählen wir dat Janze jetzt? Na klar, weil Weihnachten vor der Tür steht. Und wir möchten - ganz romantisch - danke sagen. Danke für euer andauerndes Interesse, eure lieben Kommentare und motovierenden Klicks. Danke, dass euch interessiert, was wir zwei Dampfnudeln so treiben und merci für das aufregende Jahr, das in seinen letzten Zügen liegt. Und weil Make-up eben so etwas Feines ist und Weihnachten vor der Tür steht, gibts von uns ein Geschenk. Wie die allseits gefeierte Glossybox, nur von den Goldrauschelfen selbst gepackt.  Mädels, aufgepasst, hier gibts was zu gewinnen: 

1x Make-up-Tutorial-Bibel von Maybelline Jade
3x Yves Rocher Minilippenstifte für die noch so kleinste Clutch
1x Nagellack von Manhattan in trendy dunkellila - perfekt zum Silvesterdress
1x Lippenstift in knalligem Pink von der sehr empfehlenswerten Marke Isa Dora
1x Nightcream vom Bodyshop gegen durchtanzte Nächte
1x Entspannungsbad von Weleda gegen den Weihnachtsstress
1x Glamour Whip von Goldwell für Haar, das sitzt wie bei Heidi Klum

Und wie geht das? Ganz einfach - genau wie beim letzten Mal.
1. Unsere Facebookseite liken
2. Einen Kommentar mit eurer E-Mailadresse unter diesem Post hinterlassen
3. Bis zum 24. Dezember 2014 geduldig abwarten
4. Selbst Erfreuen oder es einem anderen lieben Menschen gönnen

Natürlich freuen wir uns auch über Follower auf Bloglovin, Blogconnect und vorallem unser Instagramaccount darf noch an Folgerlingen zulegen. Wir posten auch keine täglichen Selfies und Lowcarb-Gerichte. Versprochen!

Liebst,

L&C mit Zipfelmützchen 

PS: Den Gewinner geben wir am Heiligabend bekannt, damit die Geschenkeflut für die Glückliche nach dem 24. erst etwas später versiegt.






Montag, 15. Dezember 2014

Party People

Heute gibts Party auf die Augen: Unsere analogen Kameras waren bei der ein oder anderen wilden Nacht dabei und zeigen unverblümt, was wir so getrieben haben. Und weil wir euch lieben Menschen ja Abwechslung bieten wollen, gibts das Ganze heute mal in schwarz weiß. Bonus: es lässt rote Alkiwangen verschwinden. Sonst dürfen wir noch bekannt geben, dass es noch dieses Jahr spannend wird auf dem Blog, dazu aber in den nächsten Tagen mehr.
 
Today, we offer some new party pics: our analogue cameras accompanied us on some of the countless party nights and show the hard truth of what we've been doing. And since we always wanna offer you something new, the images are black and white today. The clue: the black and white look hides tipsy-blushed cheeks. Other than that, there is going to be something interesting on this blog the following days, so stay excited about how we end the year.
 
Nun esst einen Lebkuchen für uns mit, adios!
C&L
 

 

Dienstag, 9. Dezember 2014

Layer in C

Wir wissen ja nicht, wie es bei euch so aussieht aber bei uns isses - pardon - arschenkalt. Der Wind pfeift durch Bremens Altstadt, unsere Wangen sind nach drei Minuten Frischluft kirschrot und die Haare kleben elektrisiert am Hals. Lösung für das Problem von Minusgraden vor der Türe und Heizungsluft im Zimmer sind: Lagen, Lagen, Lagen. Wie das bei Cora letzten Sonntag beim Brunch aussah, seht ihr hier. Weißes Basicshirt, Strickcardigan, Wollmützchen und ein wunderbarer und eben erst in Wien erworbener Mantel. Da wirds einem direkt warm ums Herz und um die Nieren. Rastet ihr eigentlich schon komplett aus, Weihnachtsgeschenke zu besorgen und die To-do-Liste für 2014 Schritt für Schritt abzuhaken? Wir sind schon recht busy, versuchen aber auch im letzten Monat dieses verrückten Jahres rischtisch schön wat Input zu liefern.

We don't know how the weather is at your place but, excuse the harsh choice of words, in Bremen it is fu**ing cold. The wind is howling through Bremens city center, our cheeks are blushed after three minutes of fresh air and the electrified hair is sticking to the neck. The solution to the problem of the cold outsides and hot insides: layers, layers, layers. And how this "onion-look", how bloggers love to call it, was done by Cora last Sunday when we went brunching, you can see right here. A white basic shirt, a cardigan, a wool beanie and the beautiful and brand new (just bought in Vienna) coat complete this look that warms the heart and kidneys. Do you already freak out about Christmas presents and finishing the to-do list for 2014? We actually are pretty busy but we still try to present you some raaaad input. 

Stay tuned,
C&L

PS: Wer den Titel versteht ist cool.







Mantel & Shirt Forever 21 // Strickcardigan Topshop // Jeans H&M // Sneaker Adidas Originals // Tasche Zara // Mütze Mitbringsel aus Japan // Kette Brandy Melville

Sonntag, 7. Dezember 2014

But why?


Unsere Leser mit Adleraugen haben es sicher bereits entdeckt: Ich hab ein kleines aber feines Tattoo. Es ziert die Außenseite meines linken Handgelenks seit Mai 2014, als ich es mir im "Lions of Brooklyn" Studio in NYC - spontan, aber trotzdem mit reichlich Vorüberlegung - stechen ließ. Und heute möchte ich einmal erklären, warum es meine blasse Haut ziert, da es eine Untertreibung wäre, zu sagen, ich würde "nur ab und an" danach gefragt werden. Wenn ich gestikuliere (was ich wirklich sehr viel tue) sehe ich die Blicke vieler Menschen auf mein Handgelenk wandern und in manch einem Gesicht sehe ich dann die Frage aufblitzen: Hat sie das wohl wegen ihres Namens gemacht? Und heute möchte ich offiziell bekanntgeben: no, I didn't. 
Sprache ist ja wirklich mein Leben: sie ist meine Arbeit (als freie Autorin), mein Hobby (der Sprache anderer lauschen, Worte aufschnappen und etablieren) und meine Kunst (dieser Blog, das schlummernde Kapitel eines Buches auf der Festplatte). Und so konnte ich der Entdeckung nicht entfliehen, dass wirklich viele schöne Worte und Dinge im Leben mit dem Buchstaben L anfangen. Here you go:

Liebe Liberty Leben Lachen Lust Lächeln Leidenschaft Laufen Löwin Luft Lied Lippen

Und auch wenn Menschen mir gerne mit Leberwurst, Lebra oder Langeweile in die Parade fahren wollen - doch, ich liebe mein Tattoo trotzdem. Außerdem ist das kleine Ding vollgeladen mit noch mehr Bedeutung:
1 - Ich bin Linkshänderin und das mag ich auch an mir, schließlich ist das Linkshändertum nachweislich mit Kreativität und dem Geniesein verbunden. Scherzi, vorallem mit verwischter Tinte in der Grundschule und dem Struggle, mit Küchenscheren normaler Menschen nichts schneiden zu können.
2 - Ich habe eine Links-Rechts-Schwäche, sprich kein natürliches Gespür dafür, wo links oder rechts ist und nun einen kleinen permanenten Helfer an meinem Handgelenk.
3 - Ja, stimmt, mein Name beginnt mit diesem Buchstaben und das L ist das Schriftbild meiner Unterschrift, ich habe es also "selbst entworfen" (no Fontbuch please!).
Mein erstes Tattoo sollte nicht "irgendetwas" sein , es sollte sich nicht wahllos in meine Haut brennen und ich bin mit der Wahl sehr zufrieden. Und ein zweites Tattoo wartet schon hinter der nächsten Ecke ... hoffentlich ebenfalls nicht in Deutschland gestochen. Vielleicht in London, das wäre doch was - eine Stadt mit L, der ich sowieso verfallen bin. Das Bild ist übrigens in Leipzig aufgenommen - wie passend.

In Love,





Dienstag, 2. Dezember 2014

Unknown Planets

Hallo ihr Astronauten, da es langsam so kalt wird, dass sich Lara nicht mehr ohne Wärmflasche umher bewegt, mussten wir unseren letzten Shoot ins Innere verlegen. Und diesmal hat das janze Theater sogar ein Motto (ganz passend zum Kinohit Interstellar): das Weltall, ferne Galaxien, fremde Planeten. Während Cora ihr Shirt erst letztens bei Primark erstanden hat, hat Lara ihres aus einer Vintagefundgrube gerettet und den Ausschnitt selbst zurecht geschnippelt - denn vorher sah es tatsächlich völlig aus wie die Ausrüstung zur Reise ins Schlummerland (aka Schlafanzug). Zugegebenermaßen besteht diese Anmutung aber immernoch, eine stonewashed Jeans versucht dem deswegen elegant entgegen zu wirken. Wir finden die weiße Wand als unspektakulär-schlichten Hintergrund ganz gelungen. Was sagt ihr?

Hello astronauts! Since it's getting colder each day and Lara already barely moves without a hot-water bottle, we had to locate our shooting inside. And today, this whole thing even has a theme (matching with the cinema hit Interstellar): the space, foreign galaxies and unknown planets. And while Cora just recently bought her cool printed shirt at Primark, Lara rescued her shirt from a pile of vintage clothes. Then, she had to cut out the neck a little because before, it rather looked like PJs than a shirt to wear outside the bed. Truth to be told, it still has this sleepy appeal but a stone-washed jeans tries to balance this in the pictures. We kinda really like the non-spectacular straight background. What do you guys think?

Lasset die Reise beginnen,
C&L









Cora: Shirt Primark // Jeans H&M 
Lara: Shirt Vintage // Armbänder Diverse // Jeans Zara

Donnerstag, 27. November 2014

bloody bloody halloween

Wir gehen mit dem Trend und machen einen #tbt aka Zurückwerfdonnerstag. Wisst ihr noch, letztens war Halloween. Und wir haben es uns nicht nehmen lassen, im schaurigen Partnerlook aufzukreuzen. Wir präsentieren: die golden girls als ermordete Schulmädchen. Und das ganze auf echtem Fotopapier! Meine wunderbare Alina war an dem Wochenende auch in Bremen ... wie ihr Vampirkostüm allerdings zu den toten Schoolgirls passt, wissen wir auch nicht - hauptsache sie war dabei! Und unglaublich, wie sie auch mit Kunstblut im Gesicht noch so schön sein kann. Sonst seht ihr unsere neue Partygang, die treuen Mitarbeiter von DPD (not even kidding).

We follow the trend of #tbt and throw ourselves back to - remember - Halloween! We went for the good old partner look this year and proudly present the golden girls as killed teenage school girls! And on top of that, the pics are analogue again. My beautiful friend Alina visited me on Halloween ... well, we are not sure how vampires and murdered school girls can possibly be connected but there is really only one thing that matters: that she was there! And even with fake blood in her face, she looks amazing. Other than that you see our new party gang, the trustworthy DPD crew. 

Eine fröhliche Gänsehaut wünscht,

L

Samstag, 22. November 2014

Astra Ahoi

Ihr Lieben, kürzlich sind wir nach Hamburg gepilgert, um uns vom großen Bruder unseres geliebten Gangmitgliedes Max mal in anderer Kulisse ablichten zu lassen. Und wer Hamburg kennt, der kennt das Astrastübchen. Und wenn Sonntag ist, kann man auch mal vor der Kneipe gediegen rumhängen - wie im ersten Bild. 
Weniger bekannt mag unser zweiter Shootingort sein - ein momentan unbenutztes und streng geheimes (okay, es gibt einen von Dornen umzingelten Trampelpfad aufs Gelände) Wasserreservoir, das zur Skatebahn und zum Ort der Grafittikunst umfunktioniert wurde. Bunte Tags, selbstgeschüttete Halfpipes, underground kids und ... wir. Da haben wir dann auch direkt an unserer Skatekarriere geschraubt (geradeaus fahren läuft bei uns schon richtig). Präsentieren tun wir euch den bunten Mix: zwei Outfits vom schwarzen Kleid zum barely legal Sweater, von rosa Bomberjäckchen zur destroyed Jeans. 

A few weeks ago, we made our way to Hamburg to have a little shooting with the big brother of our beloved gang member Max. It was time to change our background. And everyone who knows Hamburg at least a little bit, knows the Astrastübchen. And on Sundays (when beer drinking is not an option anyway), you can casually pose in front of it like in the first picture. Our second shooting location is less known: it's an old water reservoir that was transformed into a skating place and space for the art of grafitti. It is kind of hidden and forbidden with just a little trail leading there. Colorful tags, DIY-halfpipes, underground kids and ... us. So we practised our skating skills and what should we say? We have 99 problems but rolling straight and slowly with the skateboard is none. Hell yeah. In the end, we present you a wild mix: two outfits ranging from a black dress to the barely legal sweater, from rosé jackets to destroyed jeans. 

For more pictures by Flo Bopp, check his Facebookpage!






Samstag, 15. November 2014

I'd rather be Birding!


Hello people,

sorry sorry sorry, momentan ist unsere Blogbeitragsrate so niedrig wie das Niveau vom RTL-Vormittagsprogramm. Wir tanzen uns in letzter Zeit nämlich eher durch die analoge Welt und wissen auch nicht so recht, welche Kleidung unserer prall gefüllten Kleiderschhränke überhaupt zeigenswert ist. Dafür wissen wir aber umso mehr, dass NYC immer einen Blick wert ist. Und weil diese Fotos einfach zu schön sind, um sie auf der Festplatte verfaulen zu lassen, überkommt euch nun eine amerikanische Bilderflut. Ein bisschen Fernweh spielt vielleicht auch mit rein - aber dagegen gehen wir bald aktiv vor. Und analoge Ergebnisse durchzechter Nächte gibts auch bald wieder, die liegen nämlich schon erwartungsvoll neben Coras Scanner. Nun noch eins: Was momentan überhaupt nicht fehlen darf ist dieser Remix von "Say my name". Da tanzt Lara auch mit ihrem Humpelfuß (leider mit einem kleinen Knochenbruch) wie ein Flamingo durchs Zimmer.

Sorry sorry sorry, lately the frequency of our new blog posts is as low as the quality of the RTL TV program. The last weeks, we primarily danced through the good old analogue world and in addition, we are not quite sure what clothes out of our fully-filled closets are even presentable. But one thing we are sure of: NYC is always worth a look. And since all those pictures we took this spring are too pretty to let them stay on our hard drives, we show you some more american impressions. Maybe, the desire to travel influences this choice as well but we work actively to get away from Germany just now. And, fortunately, some more analogue results of crazy party nights in form of developed pictures are already waiting next to Coras scanner. One more thing: right now, this amazing remix of "Say my name" cannot be missed at any party. With this song, Lara even dances with her hurt foot (unfortunately it's a fracture).

Cheers!
C&L









 


Montag, 3. November 2014

Bier vor vier


Wenn sich Lara beim eleganten Treppenabstieg den Fuß zu einem wunderschönen blau-grau verstaucht, is erstmal nichts mit shooten. Aber das bringt uns alte Hasen ja nicht aus der Ruhe. Wir kramten in unzähligen Ordnern nach Erinnerungen dieses turbulenten Jahres und wurden fündig: tipsy Cora in front of the Flatiron Building.

Die Story zu diesen Bildern könnte nicht mehr Lara und Cora sein: Beim Wandeln durch das atemberaubende NYC stießen wir mehr oder weniger gewollt auf einen kleinen Foodmarket direkt vor dem Bügeleisenbuilding. Cora, von ihren koreanischen Wurzeln getrieben, verlangte nach einem Korean Beef Taco und zehn Minuten später waren wir mit dem - lustigerweise deutschen - Besitzer des Foodtrucks per du. Weitere zehn Minuten später war das dritte Bier "für umsonst" über den Tresen gereicht. Nun stellt euch ein riesiges, flaches … kurzum einfach ulkiges Gebäude vor, nachdem ihr tüchtig Bier auf nüchternen Magen getrunken habt. Wir haben uns nicht mehr eingekriegt. Erst zu den unten zu bestaunenden Bildern hatten wir uns einigermaßen wieder gefangen. Von der Liebe zu NYC und weiteren Drinks noch vor der Happy Hour beflügelt, fanden wir New York wohl nie schöner.

Cheers,

C&L

PS: Wir haben - mit dem oldskool Losverfahren - unsere Gewinnerin des Defshop-Gutscheins gelost. Die zauberhafte Maribel Skywalker darf sich über 75€ freuen - wir sind gespannt, was du dir aussuchst. Sorry an alle anderen Teilnehmer, wir hätten euch am liebsten alle einen rübergeschickt. 






Lederjacke Mango // Rucksack Baggu // Boyfriend Jeans Warehouse // Top Zara // Shoes Sasha