Samstag, 27. Juli 2013

Eierschalen

In diesem Post geht es um iPhonehüllen, weswegen die Überschrift ziemlich witzig ist. Haha.Irgendwie hatten wir vergessen, euch das mitzuteilen aber seit einigen Wochen ist Lara iPhone-Opfer. Ein schwarzes Prachtexemplar der neusten Generation namens Willi begleitet sie nun auf Schritt und Tritt.
Ehrlich, es ist herrlich, für Instagram nicht mehr Coras iPhone zu mopsen oder einfache eine Bahnverbindung rauszusuchen. Und natürlich, wer hätte es gedacht, war die erste iPhonehülle schon gekauft, als Willi nicht einmal erworben war. 
Wir kleiden unsere Poserhandys natürlich immer modisch und passend zum Outfit - unsere zehn besten Hüllen zeigen wir euch heute. iPhone 4S und 5 gemischt - is für jeden was dabei.


Mobile Grüße,


die Whatapper (ja, heute sind wir wahre Witzbomben)

i Phone 4S H&M // iPhone 5 Ann Christin

iPhone 4S // beides Mitbringselshit aus dem asiatischen Raum

iPhone 4S Thailandmitbringsel // iPhone 5 H&M, hat Cora Lara vom Hurricane mitgebracht

iPhone 4S Primark // iPhone 5 Berliner Flohmarkt
iPhone 4S Koreamitbringsel // iPhone 5 Primark // Materia meinte, die sei geil

Mittwoch, 24. Juli 2013

Stadtmädchen // Irgendwie lieb' ich das


Wie wir ja schon angekündigt hatten, waren wir am Samstag auf dem Deichbrand Festival bei Cuxhaven. Schon bevor wir überhaupt losfuhren, machten wir uns Gedanken, wie wir den mindestens 20-stündigen Partymarathon wohl durchhalten sollten. Daher trafen wir uns extra früh und frühstückten erstmal ausgiebig. War irgendwie nicht die beste Idee, die wir hatten... So mussten wir nicht nur unser 5 Liter Fässchen (noch aus dem Warsteiner Village), sondern uns gleich mit zum Bahnhof rollen. 
Dann endlich in Nordholz angekommen - tatsächlich doch nur ein Minibahnhof mit einem Gleis - stiegen wir in den Shuttlebus mit dem wohl nettesten Busfahrer der Welt! Er lies uns quasi direkt bei der Gästeliste raus, die noch ein Dorf vor dem Festival stationiert war. Das erste was uns dann erstmal entgegenkam, war der heftigste Güllegeruch. Davon und von der krassen Hitze benebelt holten wir unsere Bändchen und liefen schön in der Mittagshitze Richtung Festivalgelände. Vorher noch ein paar Bildchen mit den Kühen gemacht und mit unserem ersten noch kalten Radler angestoßen.

Glücklicherweise konnten wir unseren ganzen Kram im Camp von Freunden lassen, tranken mit ihnen noch ne Runde und hüpften dann, wie auch schon bei Rock am Ring, fröhlich übers Festivalgelände zu den Orsons. Und jaa, diesmal haben wir den Anfang nicht verpasst und waren in unserem Umkreis so ziemlich die einzigen, die übertrieben laut mitschrien und abtanzten. Dank der durchs tanzen noch verstärkten Hitze schwitzten wir uns glücklich und komplett nass durchs Konzert. Achja, ein Träumchen wars mal wieder! 

Nach einer weiteren Trinkpause auf dem Camp gönnten wir uns noch Kraftklub und Frittenbude. Alles in einem relativ angetrunkenen Zustand, weshalb hier erstmal keine genauere Beschreibung kommt... So viel sei gesagt, wir haben ordentlich gefeiert, getanzt, geschwitzt und uns vollgestaubt (der Acker, auf dem das Festival stattfindet, war im Gegensatz zu uns staubtrocken). Aus dem Plan die komplette Nacht durchzumachen wurde leider nichts, aber kleine Durchhänger kommen halt auch bei den besten Partygirls mal vor!

Am nächsten Tag gings dann auch schon wieder verdreckt und ungeduscht zurück. Eigentlich dachten wir, dass der Shuttlebus zum Bahnhof Nordholz erst ab 15 Uhr fährt und so lange wollten wir nicht mehr warten. Dank iPhone wurde uns eine Strecke von ca. 5km angezeigt, also n bisschen mehr als ne Stunde laufen. Jaaaaaa, blöderweise sind wir dann wohl irgendwie falsch gelaufen und waren dem Verzweifeln nahe. Wir schleppten uns geschlagene 2 Stunden (!!!!!) zu Fuß über komplett verlassene Landstriche, in der brüllenden Mittagshitze, ohne Witz jetzt! Nochmal Danke dafür du kack iPhone... Als Stadtkinder waren wir doch ein wenig überfordert mit der Strecke, die uns teilweise an riesigen Maisfeldern vorbei oder über Landstraßen ohne Fußweg führte, aber hey YOLO, kein Ding, wenn 5cm neben dir n fetter Trecker vorbeiheizt und dich fast umhaut.

Gerade in Nordholz angekommen, wurde unser Leid ein wenig gelindert, dank einer Tankstelle mit eiskalter Cola, unser Retter. Der Rest der Strecke wäre dann umso leichter zu ertragen gewesen, wenn nicht der beschissene Shuttlebus - ich erinnere euch: er sollte erst ab 15 Uhr fahren, es war 13 Uhr - an uns vorbeigetuckert wäre! Das hat unserem kleinen Landabenteuer einfach noch mal die Krone aufgesetzt. Immerhin haben wir uns durch den Fußmarsch den Sport gespart.

Trotzdem war es einfach mal wieder ein feuchtfröhlicher, herzzerreißend schöner Tag und sone verrückten Stories gehören wohl einfach auch dazu und machen es eigentlich noch perfekter! Wir freuen uns schon rieeeesig auf Rocken am Brocken, das wird dann aber leider wohl auch unsere vorerst letzte mehrtägige krasse Lara-Cora-Action, weil's dann für Lara ja auch schon bald nach Amiland geht - schnieeeeeeef.


Froh Stadtmädchen zu sein - Infrastruktur und no Güllegeruch rulez!

Hardcora & Lara the machine gun

Fässchenlove <3
 Streifchen-Lara auf dem Weg zu Kraftklub

Wenn du mich küsst...
Peace out







Technopopper // Indiekind // Raproboter // Discojunks
Der Morgen danach // Drecklon
   

Wie sie sehen, sehen sie nichts - außer Maisfelder
Ekelfüße at Bahnhof Nordholz am Start  

Donnerstag, 18. Juli 2013

Die Glückspilze

Nennt uns Glückpilze, ihr Lieben! 
Nachdem wir uns for free durchs RaR 2013 getanzt haben, stehen wir nun auf der Gästeliste für das Deichbrand. Am Samstag wird sich morgens in den Zug gesetzt und dann planen wir mindestens 14h Eskalation. Revivalmäßig lassen wir die Freuden des Rock am Ring aufblühen und geben uns abermals die Orsons. Kraftklub hatten wir damals ja verpasst, das wird nun auch nachgeholt. Genau wie Frittenbude, Lexy & K-Paul und Laras große Liebe Frida Gold. Nicht. Es wird ein Fest, da sind wir uns sicher.
Und weil uns Coras oodt an Festival erinnerte und sie so hübsch aussah mit brauner Haut und lecker Eis gibts n kleinen Batzen Fotos dazu. Gestern haben wir übrigens mit Lachsröllchen, Egg-Bacon-Muffins und frischen Erdbeeren am See gebruncht - man könnte also sagen, die girls gönnen sich.

Endlich Sommer!

C&L

Sonnenbrille Primark // Kleid Mitbringsel aus Korea // Eis Keksschnitte Netto




Sonntag, 14. Juli 2013

Wir waren unterwegs // Breminale 2013

Die letzten vier Tage waren wild. Wir haben uns jeden Abend in anderen Konzertzelten oder auf Parties rumgetrieben, haben gegrillt und getanzt, fotografiert und Sekt mit Himbeeren geschlürft. 
Und wenn wir so ausrasten, dann muss Breminale sein(das stimmt nicht, wir könnten immer so ausrasten). Das freie Musikfestival an Bremens Weser hat uns Mc Fitti und Leslie Clio geschenkt und war Anlass, unsere Ärsche Abend für Abend nach draußen zu bewegen. Dazu kamen zwei Abschiedsfeiern und Besuch aus Braunschweig und Hannover.



Heute ist dann mal zappen duster, wir sind müde wie Schlafmäuse (süßestes Video ever).




Sleepy Regards,




C&L  



Was soll man sagen. Ein Festzeltdach eben. 
Was sagt Buddhismus eigentlich zum Verzehr von Alkohol?!


Hipster rechts unten
Ich trink n' Sekt vielleicht
Friday night // Drei Engel für den lieblichen Weißwein

3421 & Miss Red // Krasser Shit aus Israel


Du hast da was im Gesicht
Mc Fitti // Tanzi Tanzi


Mittwoch, 10. Juli 2013

Lara vs. Cora // Dazu tanzen wir

Heut gibts zwei Lieder auf die Lauscher, eins ist Laras momentaner Electro-Favourite, das andere hört Cora in Dauerschleife. Lasset das Duell beginnen!



L's Tipp: Jai Paul - BTSTU

Welcher Song haut euch denn eher vom Hocker?!

Liebst,

Candy-Cora und Lara Love

PS: Vielleicht gibts bald wunderbare Neuigkeiten und freshe Fotos kommen bestimmt!


In Berlin geknipst, daher gabs auch die Musikinspiration
Cora haben die 80ies gepackt

Freitag, 5. Juli 2013

Bring' Farbe ins Land


Seelenverwandtschaft drückt sich nicht nur dadruch aus, dass man das gleiche denkt, fühlt oder den gleichen Humor hat. Es ist nicht nur, dass Cora den Mund aufmacht und ich schon weiß, was sie sagen wird oder sie Kopfweh hat und ich dann auch welches bekomme.

De facto shoppen wir auch im selben Onlineshop, soulmateshopping quasi. Doch ich hab mich auf Zalando eher meinen Froschfüßchen (ehrlich) gewidmet und wollte Farbe in meinen Schuhschrank bringen. 
Und da ich auf adidas steh, sinds die Torsion Allegra geworden - unglaublich bequem, perfekt verarbeitet und tolle Farben machen diesen Schuh zu einem wunderbaren Wegbegleiter. 
Kombinieren muss man dieses Farbwunder meiner Meinung dann aber eher schlicht. Wie ihr auf dem Foto seht, hab ich auf black beauty gemacht und mir ne so called Bloggerkette um den Hals geschnallt. Hab die Treter auch schon mit oversized blazer getragen - sportlich mit schick geht da sehr gut!


So, und nun stapf ich weiter auf meinen Allegras durch die Welt, 
L





Mittwoch, 3. Juli 2013

This is like SO us

Bonjour bonjour,

wie ihr seht, haben wir gewerkelt. Wir haben alle HTML- und Photoshopkünste zusammengelegt und unseren Blog ein wenig verändert - und das, obwohl wir erst seit Februar online sind.

Wir fanden unseren Happy-friends-laufen-über-Kirschbaum-Wiese-Header zwar wunderbar, aber der Neue passt irgendwie besser zu uns. Mehr Farbe, mehr Action, mehr los.

Und passend zu diesem neuen Look gibts fetzig-freakige Musik von C2C, die hat Cora als Neuentdeckung auf dem Hurricane wild tanzend als gut befunden. Down the Road ist nice, Happy solltet ihr euch aber auch geben (nicht vom creepy Anfang des Videos aus der Ruhe bringen lassen)!

Friede sei mit euch,

C&L