Sonntag, 30. Juni 2013

webtalk // love has four letters and so does wifi

Seit wir krasse Lifestyleblogger sind, ist das Internet noch eine Spur witziger geworden. Und schöner.

Hier ein paar crazy facts about being a blogger @Goldrausch:


1. Viele kommen über Facebook, bloglovin oder ähnliche Seiten auf unseren Blog. Und dann gibt es da die Googleanfragen. Unsere Top 3 der Suchanfragen, die auf unseren Blog geführt haben, sind auf jeden Fall:

- "puff warstein"
-"girl angepinkelt sex and the city serie"
-"Warum finden Leute Frida Gold eklig"

2. Es gibt einen Artikel von uns auf academicworld zum RaR 2013, sprich: Noch mehr Goldrausch im Web, yey!

3. Unsere Besucherzahl auf dem Blog ist fünfstellig, darauf haben wir bereits angestoßen! Hach, unser Baby wird erwachsen.

4. Wisst ihr noch, als wir Chefredakteure auf "Best of Ausbildung" waren? Dazu gibts nun eine dauerhafte Facebook-App

5. Unsere Leser kommen von überall, außer Deutschland aber vorallem aus den USA und Russland. Südafrika, UK, Australien oder Polen sind aber auch dabei.

1000111101010101,

C&L

PS: Wir würden uns übrigens freuen, wenn Ihr zu unserem Treiben Kommentare, Mails oder sonstewas hinterlassen würdet oder uns folgt. Das geht zum Beispiel auf Instagram, bloglovin oder blogconnect. XOXO 

Vom Puff Warstein möchten wir uns hiermit offiziell distanzieren


Freitag, 28. Juni 2013

Vogelfrei

Guten Morgen Vogelfreunde,

was häufig vorkommt: Dass man bis spät nachts in Onlineshops versackt.
Was nicht so oft vorkommt: Dass die Sachen passen und so aussehen wie auf den Bildern.

ABER es passiert! Und ist ja auch etwas bequemer, eingemummelt im Bett zu liegen und sich pretty stuff in den Warenkorb zu legen, als sich an einem vollen Samstag durch diverse Läden zu kämpfen. Was rauskommt, wenn die Cora bei Zalando versackt (vor einiger Zeit schonmal, Ergebnis dessen waren die goldy adidas Sneakers), seht ihr hier. 
Vogeljäckchen mit Gold - wie für unseren Blog gemacht und irgendwie mit dem ganzen Goldschmuck minimal ghetto im positivsten Sinne.
Habt ihr auch Bock euch in den Kaufgoldrausch zu begeben? Dann hopp hopp, grade ist Summersale! Und auch wenn ein nicht unbeträchtlicher Teil unserer Leserschaft aus der Russischen Föderation stammt (Was zum Teufel?), Zalando gibts auch in der Schweiz und in Österreich, es muss also niemand verzichten!

Güldene Grüße,

C&L






Jacke zalando collection // Top&Kette H&M // Sneaker adidas originals



Sonntag, 23. Juni 2013

Die Vernunft

Bonjour mes amis,

lange nichts gehört - Cora und ich sind wohl zu sehr im real life versunken. 
Aber Cora versinkt inzwischen in was ganz anderem, nämlich in Matsch. Hurricane 2013 meets Gewitter&Sturm. Jetzt kommt die Frage auf: Wieso kämpfe ich mich nicht mit ihr zu den Acts durch den Schlamm?

Tja, Mutti wird erwachsen. Denn aus Zeitgründen (Uni und so) hab ich meine heißgeliebte Karte verkauft, konnte so zum Geburtstag meines Papas nach BS und nebenbei arbeiten - wie es sich für eine Studentin eigentlich gehört.

Und ich war nochmal vernünftig: Die Fransen, die man meine Haare nannte, sind ab. Alles. Ombre, die schöne Länge aber vorallem eben die 6-fach gespaltenen Enden meiner Mähne. Und das ohne Weinen! Wies aussieht seht ihr auf den Bildern. Was sachter? Ist okay?

Das Shirt ist neu, in BS muss man mindestens einmal kurz shoppen, die Jacke habe ich Mama abgezogen und wenn ich die volle Auswahl meines Kleiderschrankes hätte, hätte ich nicht zur schwarzen Shorts gegriffen - nun ist es eben ein grufti-outfit.

Alles in allem aber zu viel Vernunft diese Woche - versuch ich schleunigst wieder zu ändern.

Cheers,
L  

PS: Hab den Post schon gestern getippt und dann gemerkt, dass die Speicherkarte mit den Bildern noch unterwegs ist. Also Nachtrag von heute: Unvernunft ist geglückt, she's back!

PPS: Das Asiangirl ist für Technik verantwortlich. Die hässliche Bildverschiebung macht sie mir bestimmt weg, wenn sie ausgeschlafen hat!

Shirt New Yorker // Ohrringe Primark
Jacke Muttis Kleiderkiste

"Nimm doch mal die Hand aus den Haaren!"
Shorts Gina Tricot // Creepers H&M // Uhr Casio






Montag, 17. Juni 2013

The last dance // Tag vier

Am letzten Tage unseres Wundertripps waren wir, Achtung Wortspiel, ganz benebelt: Der gesamte Ring war eingehüllt in dichten Nebel, der einem die Sicht in die Ferne erschwerte. 
Aber wer so ein Orsonsfan ist wie wir, der findet die guten Männer auch im dichtesten Nebel. Dabei sind wir wieder mal zu spät los und als Laras Lieblingslied (rosa/blau/grün) schon lief, rannten wir (mindestens 100km/h schnell) und laut singend bis ganz zur Bühne und was dann folgte war eine halbe Stunde Ausrastung. Ziemlich empfehlenswert, steht man nicht auf Lagerhalle/Jetzt-Schnulzi der Orsons, ist Zambo Kristall Merkaba.
Und während des Konzerts haben wir neben lautem Singen und crazy Rapmoves vorallem eins gemacht: Maeckes angegeiert. Gott, ist der schön! Diese Augen!

Nach dieser Ladung geballter Schönheit mussten wir zurück zum Camp, wo Lara definitiv von Chinanudeln betäubt wurde und kurzzeitig in den Tiefschlaf ihres Lebens verfiel. 
Irgendwie aus den Schlingen des asiatischen Höllenschlafes entkommen, rafften wir uns zu Bastille auf, der, by the way, ziemlich gut war. Auf dem Weg dorthin passierte es. Wir, nichtsahnend, 5kg Glitzer im Gesicht und Lara ihren neuen Freund, den Herzluftballon, in der Hand sehen auf einmal Maeckes. Da geht er mit seinem verletzten Arm und den Eisaugen. Und was machen wir creepigen Hühner?

Auf ihn zurennen, "Maeckes Maeckes" brüllen, wild auf ihn einreden, wie schön seine Augen doch seien, wie geil der Auftritt war und was er überhaupt mit seiner Hand gemacht habe ... Dann Fotos (man beachte Laras Supermanwave) und weg war er - und wir abermals am ausrasten. Dann war auch noch unser Instagrambild im TV und wir waren glücklich. Dizzee Rascal raubte uns dann noch mehr Lebenssaft, bei den Wombats musste Lara schon sitzen und Casper war dann so: hach.

Da wurden wir auch gefragt, ob wir ein lesbisches Pärchen sind, weil wir couplestyle hintereinander standen und zu Michael X geweint haben. 

Nachts dann zurück, 6 Stunden durchweg unterwegs, um 11 Uhr morgens im viel zu hellen Bremen, am gleichen Tag aus Sehnsucht beide Mahlzeiten zusammen eingenommen und post-perfekten Bremenhänger gehabt - war einfach zu gut ums nicht zu vermissen.

So nun wars das dann auch mit unserem love-Gesülze übers Festival!

Cheers

C&L

PS: Wenn ihr wissen wollt, wo die Luft brennt, hält Zalando einen Festivalguide bereit. Rock am Ring ist ja nicht alles gewesen!

Maeckes-Loveface (aufgenommen vor dem Zusammentreffen!)
in der Menge

"Cora, wirklich, da war was in den Nudeln!"

Man wird auf Festivals von Tag zu Tag nicht schöner

Supermanponylocke

Mit Liebesluftballon


all you need
No mercy for couples

Samstag, 15. Juni 2013

Indianerehrenwort // Tag 3

Eigentlich wollten wir den Samstagvormittag genauso starten wie den Freitag (Cora braun werden, Lara Farbe bekommen), nur leider kam die Sonne nicht so richtig durch. Da blieb uns quasi nichts anderes übrig, als noch früher mit dem Trinken anzufangen und uns für unser zweites Motto Indianer ready zu maken. 

Aufgehübscht als Glitzerindianer lauschten wir noch der Top-Blaskapelle, die das Warsteiner Village extra für uns hat einfliegen lassen und genossen dazu unser eiskaltes Warsteiner.
Lara sah zwar eher aus wie ein Deutschlandfan aber hey - künstlerische Freiheit dies das. 

Was dann folgte bleib auf Indianerehrenwort ein Geheimnis, aber Bands haben wir auch gesehen!

Als erstes Leslie Clio, Ohrwurm deluxe und trotz einsetzenden Regens wunderbar.

Dann in die gelben Capes geschmissen (Cora hätte beim Kampf um sie fast das Leben gelassen) und wie wild mit ner Gruppe Fremder zu Jake Bugg getanzt. Beim Klatschen spritze das Wasser ins Gesicht und trotzdem wars perfekt. 

Danach doch nochmal zum Camp, man kriegt ja auch Durst, und ernsthaft The BossHoss verpasst - wird Lara sich (und den Anderen) wohl nie verzeihen ... Auch Stone Sours "Through the Glass" von damals entging uns, dafür dann den Überraschungsgig von den Beatsteaks mitbekommen, Kate Nash (Die ist ja rockig geworden!), Phoenix, und finally the Prodigy in alter Abrissmanier. Wisst ihr was richtig lustig ist? (Jedenfalls für uns, was, wie wir gemerkt haben, kein Maßstab ist) Richtig laut "Schubi du" zu den Eskalationsbeats von Prodigy singen und wilde Tanzmoves integrieren. Dieser feucht-fröhliche Tag zerrte dann doch an den Kräften - todeswitzig war er trotzdem.

Und zur Bier- und Regenflut nun die Bilderflut. 

Suckt es, bitches.  



C&L


Safety first // immer abschließen!
Got a little Indianer-Asian in you?


Kleine Trinkpause
Im Regen tanzen macht halt doch Spaß!


Top fit sehen wir aus, top fit.
Herzballon? Love it!



"Die Brezel muss mit drauf!"
I couldn't care less, that's all I care about




 Unsere Outfits of the day:


Haarband Primark // Handkette I am
Kleid Tally Weijl // Weste Forever 21 // Boots Primark



Kette Mango // Weste & Haarband New Yorker
Rock & Top H&M // Boots Street

Mittwoch, 12. Juni 2013

Blumenmädchen // Tag 2

So lässt es sich leben: Auf echten Matratzen auspennen, Aoste zum Frühstück, dann mit nem Radler in den Pool. Eigentlich wollten wir lässig darin rumhängen und kopfnickend Bier schlürfen aber Cora war zu klein und hatte ständig Wasser im Gesicht und festhalten konnte man sich auch nicht richtig - thats how we roll. Dann noch dick Sonnen und dabei von betrunkenen 16-Jährigen über den Zaun hinweg angeflirtet werden, der Vormittag war also perfekt.

Im aufeinander abgestimmten Outfitstyle (so cute) hieß es am ersten Tag: Blumenmädchen. Diesen Spitznamen hatten wir auch sofort im ganzen Village weg. Also sind wir glücklich-blumig-lächelnd durch die Welt getanzt mit der Dose in der Hand und dem Turnbeutel auf dem Rücken.

Erster Act war Imagine Dragons - standen zwar nicht so weit vorn aber die Stimme von Dan Reynolds klatscht dir auch aus der Ferne in die Fresse (Anmerkung von Cora: Lara, wir waren im A-Bereich...).

An the Royal Concept sind wir nur zufällig vorbei, waren auch direkt angetan, nicht nur, weil der Sänger prettey cute war und auf langsames Entblättern seiner selbst stand.

Mc Fitti hat zwar so viel Gehalt wie ein Casperalbum (haha) aber wir tanzten fröhlich den Roflcopter, bevor Modestep uns alle auseinander nahm. Wusstest ihr, dass einer der Modestep-Brothers in übergruseliger Maske auftritt?

Fettes Brot war auch nicht geplant aber mega gut - nicht zu letzt, weil wir sehr weit vorn standen und Laras Beine in Schwarzlicht weiß leuchten, während Coras fast schwarz sind. 

Highlight war dann irgendwie, wie Fritz Kalkbrenner Sky and Sand live sang und uns Gänsehaut über den Rücken jagte.

Finally: Abriss zu Boys Noize und in die Federn fallen.

Eure Blumenmädchen

C&L



Erstes Konzert: Imagine Dragons
Flowerpower


Jaaa, nach 24h schon Container eingesaut
Flower-Puff-Girls



Unsere Outfits of the day:

Top DIY // Shorts Gina Tricot // Bandeau-Top Primark
Haarband & Kette Primark 






Haarband Asos // Top Monki
Shorts Primark // Schuhe Vans

Montag, 10. Juni 2013

Das Chaos - Die Ordnung // Tag 1

Die gute Nachricht: Wir leben noch!
Die schlechte Nachricht: Wir wollen zurück!
Die folgenden Tage wollen wir euch unsere vergangenen Tage vorstellen - jeden Tag einen, weils so schön war.

Starten tun wir mit dem Donnerstag. Sagen wir mal so: Der angekündigte Ausnahmezustand trat binnen kürzester Zeit ein.

Wir haben direkt an unserem badass-Image gearbeitet, waren wir zuerst noch "die zwei Bloggerinnen" (jaaa, so wurden wir echt auf dem Klo angesprochen! fameeee) hatten wir später die verschiedensten Spitznamen.

Der erste Abend war feucht-fröhlich, wir betonen noch einmal: Die ganze Zeit Freibier! 

Und außerdem: sau coole Nachbarn, ein richtig nettes Team, perfekte Location und kleine goodies. Allen voran Manhattannagellack und Geflügelsalamies. 

In memories,

C&L

PS: Wer war noch bei RaR? Was habter jemocht? Erzählt doch mal!

Die Ordnung
Das Chaos
Welcome to paradise
Salami im Pool // Cora war zu klein für den Pool

30° Flamingos und Flipper // Sonnenbrille auf und rein in die Slipper

Donnerstag, 6. Juni 2013

Ausnahmezustand

In zwei Stunden sitzen wir schon im Zug, bepackt mit vollgestopften Rucksäcken, und machen uns auf den Weg zum Nürburgring! Wir wohnen da zwar wannabe luxuriös, Internet haben wir da trotzdem nicht, zumindest nicht aufm Laptop. In den nächsten Tagen hört ihr also leider nichts von uns hier auf dem Blog! Dafür solltet ihr fleißig bei Instagram reinschauen. Da gibts dann schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Outfits (haben es leider nicht mehr geschafft euch vorher etwas zu zeigen, da ein bisschen aufn letzten Drücker gepackt wurde...) und wir haben zumindest auch vor, euch möglichst viele Eindrücke zu vermitteln, die wir dort sammeln. 
Soviel sei gesagt: Wir freuen uns meeeeeega heftig und begeben uns nun in den Ausnahmezustand. 

So long, 

C&L


Sonntag, 2. Juni 2013

Random facts // die Zweite

1. Wir haben beide Pornonamenäquivalente (Sexy Cora & Lara Love)


2. Die Anzahl gleicher Gedanken, zum gleichen Zeitpunkt ausgesprochen, steigt von Tag zu Tag. Irgendwann müssen wir gar nicht mehr miteinander reden.

3. Wir finden beide, dass Regenwürmer die ekligsten Tiere überhaupt sind.

4. Wir versuchen ernsthaft, "tots" (Kurzform von "totally") zu etablieren.
5. Wir wollen uns beide einen Helix stechen lassen. Cora rechts mit goldenem offenen Ring, Lara links mit goldenem geschlossenen Ring. 


P.S.: Jetzt geht für uns langsam das große Packen für Rock am Ring los! Was bei uns dann letztendlich in den Rucksack kommt, könnt ihr demnächst bestaunen. 

Peace out, 

C&L