Donnerstag, 29. September 2016

24 Colours im Spätsommer


Liebe Blogpfreunde,

wir hören jetzt mal auf uns zu entschuldigen, dass es wieder so lange gedauert hat mit dem nächsten Post, denn manchmal kommt einem einfach das Leben dazwischen. Und das ist manchmal unerwartet fies, dass es deine Pläne ordentlich durcheinander wirft und dann wieder so überraschend schön, dass du im Hier und Jetzt ganz ohne soziale Medien leben willst. Das ist irgendwie beides in den letzten Wochen passiert, basta. Dafür hauen wir jetzt ein Schmankerl nach dem nächsten raus! 
Da der Sommer uns ja immer noch beglückt, heute mit einem einfachen Sommerlook, der genau ein Kleidungsstück beinhaltet: ein Kleid, das durch Muster, Form und Details von ganz alleine wirkt. Unser überraschender Co-Star war an diesem Tag ein riesiger Hundi, der richtig kamerageil andauernd ins Bild lief. Hartnäckigkeit wird bei uns belohnt!
Also haut euch noch mal in die Sonne und tanned eure Bodys!
C&L







Kleid 24 Colours // Uhr Cluse 

Donnerstag, 8. September 2016

Zuhause im Herzen



Moin Freunde,

"home is where your heart is" ist so abgedroschen, dass es Wandtattoos und Motivationpictures mit Sonnenuntergang im Internet von dem Satz gibt. Der Glückskeksspruch hat jedoch so viel Wahres in sich, dass er seine Popularität tatsächlich verdient. In den hektischen Zeiten, in denen wir zwischen Reisen und Umzügen immer mehr Coffee to go trinken, wird Heimat zu einem wichtigen Begriff, der uns Halt gibt. Wir beiden Chaosnudeln sind in Braunschweig geboren, haben jedoch mehrere Jahre in Bremen gewohnt - C tut das sogar noch bis zum Monatsende. Während wir uns 2011 noch mit dem Fahrrad in den Hintergassen des Viertel verfuhren, kennen wir die Stadt nun wie unsere (liebste) Hosentasche. Wir haben neben der Stadt selbst natürlich auch viele Freunde kennengelernt und sind ein Stück weit auch in der Blogosphäre angekommen. Nordblogger sind entspannt und unprätentiös - genau wie wir es mögen. Daher freut es uns sehr, wenn wir an lokalen Bloggerveranstaltungen teilnehmen dürfen und als Repräsentanten unserer schönen Stadt agieren. Kürzlich flatterte eine Einladung zum Musikfest Bremen in C's Briefkasten - mit Konfetti und lieben Worten. Da kommen dann bei uns beiden - in L's Fall eine Hansestadt weiter - Heimatgefühle auf. Bei lokalen Veranstaltungen dabei sein, ein Teil Bremens sein, das lieben wir. Und so machten wir uns vergangenen Freitag auf zu einem interessanten Konzert im BLG-Forum, ganz nach Bremer Manier auf dem Fahrrad. Wir lieben es weiterhin, Teil dieser Stadt zu sein. Teil einer Stadt, die sich kulturell in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt hat und immer mehr für junge Kulturinteressierte bietet. C zieht Ende des Monats nach Hannover, wo sie der Musik auch über vergangenen Freitag hinaus im Masterstudiengang "Musik und Medien" weiter fröhnen kann. L macht sich akademisch auf gen Lüneburg, bleibt aber der Hamburger Perle in Sachen erster Wohnsitz treu. Zu dieser Veränderung später mehr.

Auf zu neuen Ufern und doch immer mit einem Lächeln im Gesicht bereit, nach Bremen zu kommen. Wir bleiben dir liebend gerne erhalten, du süßes kleines Bremen.

Hanseatische Grüße,
C&L






Donnerstag, 1. September 2016

Ein Blick ins Blaue


Freunde des Meeres,

meine Freundin Maribel von Maribel Skywalker sagte letztens zu mir: Sommer fällt dieses Jahr wohl auf einen Dienstag. Recht hat sie! Für meinen Geschmack hat die liebe Sonne meine blasse Haut dieses Jahr viel zu wenig malträtiert und jeder Sonnentag war wie ein Geschenk, das viel zu schnell verloren geht. Hinzu kommt, dass C's und mein Sommerurlaub dieses Jahr ebenfalls nur auf einen Tag fiel: einen Freitag im August machten wir uns auf ans Meer. Wer jetzt "Aaaaaw"-jauchzend Mitleidsbriefe an uns senden möchte, kann den Stift wieder wegpacken: Wir werden Anfang kommenden Jahres für mindestens vier Wochen durch Vietnam reisen und tanken gemeinsame Sonne einfach nach. Zurück zum Meer: Mit basslastiger Musik und guter Laune fuhren wir, vobei an Lübeck, Kiel und Konsorten kürzlich ins kleine Krusendorf. Als wir uns dem Horizont näherten, wurden wir beide kurz still. Wow, das Meer schafft es immer wieder, an jedem Ort dieser Welt, Gänsehaut auf die eigene Haut zu zaubern. Blaues Wasser, das blauen Horizont anstubst. Friedlich, unendlich, Glücksgarant. Man muss gar nicht für Tage und Wochen den Bauch in die Sonne strecken - manchmal reichen diese kleinen Ausflüge, den Vitamin-Sea-Haushalt wieder aufzufrischen. Upsi, war da auch eine Kamera dabei? Wir können es einfach nicht lassen ... 

Blaue Grüße,
Lara

PS: Ich habe gestern mein Praktikum beendet und bin nun 1,5 Monate arbeitslos. Freunde, was wird das schön! Und ja, ich vermisse meine Kollegen schon jetzt.  






Kimono H&M // Croptop und Culotte Bershka